pp154 – Wetzlos-Kenia

Zur Zeit sind Reisen in die Ferne kaum möglich, doch Joana und Joshua sind eine Ausnahme. Sie haben es auf ihrer Motorradtour Wetzlos – Weltwärts bis nach Kenia geschafft. Irgendwie waren sie immer zum richtigen Zeitpunkt an der richtigen Grenze, auch wenn sie an manchen Zollstationen auch mal tagelang festhingen. Eine Mischung aus Wagemut und einer guten Portion Glück sind ihre Begleiter, genauso wie das Thema Gesundheit unterwegs. Die beiden sind ungewöhnlich, in wirklich jeder Hinsicht. Dieses Interview nahmen wir wieder per Livestream auf.

Der nächste Podcast ist eine “Sprechstunde” über Motorradweltreisen mit Bea und Helmut (TimetoRide) und Sophie und Luke (Adventurist.de) am Sonntag, 18. April 2021 um 20:00 Uhr Live.

Shownotes:

Video des Livestreams:

pp153 – Nomaden der Seidenstrasse2

Susanne Goertz stellt ihr neues Buch “Nomaden der Seidenstrasse” vor. In eindrucksvollen Bildern und Geschichten erzählt der Bildband von einzigartigen Reisen entlang der alten Seidenstraße von Deutschland bis Tibet und Nepal, die Susanne und Thomas Goertz mit selbst ausgebautem Expeditionsmobil und Motorrädern unternahmen – und wie es dazu kam. Ihre tiefen Eindrücke und Erlebnisse brachten ein Buch hervor, das den Lesern die Atmosphäre unterwegs erzählerisch ganz nah bringt und sehr persönlich Geschichten aus dem Leben on the road schildert.

Ein Exemplar des Buches verlosen wir unter denen, die uns die Frage im Podcast richtig beantworten.

Nächster Podcast: Joana und Joshua am Do. 1. April 2021, 19:00 Uhr Live auf Youtube

Shownotes:

pp148 – Affe auf Bike

Ann-Kathrin Bendixen stieg mit 19 Jahren auf eine alte Suzuki Bandit und fuhr los. Hinter ihr lagen ein paar Jahre mit Krankheiten und Schmerzen, vor ihr eine Reise ohne Geld und ohne Plan. Mittlerweile hat sie Europa von Gibraltar bis zum Nordkap durchfahren und ist noch lange nicht fertig. Dieses Interview führten wir live auf Instagram.

Shownotes:

pp147 – Ride don´t hide

Dieter Schneider reiste mit seiner BMW F800 durch Afrika und anschliessend um die ganze Welt. Der Anlass, sich auf den Weg zu machen war allerdings kein schöner: Dieter verlor seinen 23 jährigen Sohn durch Suizid. Auf der Weltreise sprach er mit vielen Menschen über seine Geschichte. Er wollte wissen, wie andere Kulturen mit dem Thema Depression umgehen und er suchte Antworten. Gefunden hat er seinen Seelenfrieden. Im Interview erzählt er von bewegenden Momenten seiner Reise, von Gesprächen mit Mönchen, einem Treffen mit dem Dalai Lama und einer spirituellen Zeremonie bei Indigenen in Kanada. Dieter arbeitet an einem Film über seine Reise und das Thema Depression mit dem Titel “Ride don´t hide”.

Shownotes:

Das Interview als Video: