pp152 – Sprechstunde Mongolei

In unserem neuen Format “Sprechstunde” treffen zwei Abenteurer aufeinander: Eine Person, die eine Reise plant und eine, die diese Reise schon gemacht hat. Caro “Unterwegs” Beßeling will mit ihrem Motorrad von Deutschland bis in die Mongolei reisen und Cat Altenbach ist schon vor einigen Jahren dorthin gefahren. In dieser Sprechstunde unterhalten sich die beiden über Motorräder, Länder und Sprachen, den Umgang mit Erschöpfung und wie das Reisen die eigene Einstellung verändert.

Shownotes:

Aufzeichnung des Youtube – Streams:

pp151 – Motomogli

Martin reist auf einer Honda Afrika Twin um die halbe Welt. Mit dabei ist seine Katze Mogli, die seit 3 Jahren im Tankrucksack mitfährt. Durch die Türkei, den Iran, einem mehrmonatigen Abstecher in Dubai, sind die beiden mittlerweile in Indien angekommen, wo sie coronabedingt seit über einem Jahr unterwegs sind. Wir sprachen über Instagram miteinander und Martin erzählte von seinen Abenteuern mit Motorrad, Katze und Katzenklo.

Anschliessend hören wir noch ein paar Audiokommentare, erzählen von der Jubiläumsfeier zum 10jährigen und laden euch ein zum nächsten Podcast, der wieder live auf Youtube übertragen wird:

Die Pegasoreise Sprechstunde am So. 21. Februar 2021 um 19:00 Uhr mit Caro und Cat über die Planung einer Motorradreise in die Mongolei.

Shownotes:

pp145 – Long Way Up

Die TV – Serien über die Motorradreisen von Ewan McGregor und Charley Boorman haben Kultcharakter. Nach über 10 Jahren sind die beiden wieder aufgebrochen um von Feuerland bis nach Los Angeles zu fahren – “Long Way Up”. Diesmal waren sie auf elektrischen Motorrädern unterwegs. Begleitet wurden sie wieder von dem Dokumentarfilmer Claudio von Planta. Er berichtet von den Hintergründen dieser aufwendigen Produktion und von den Herausforderungen, in entlegensten Gebieten immer wieder Strom zu bekommen.

Wir sprechen auch über das Sterben, über ein Projekt seiner Tochter im Libanon und laden euch ein zu einem Live – Podcast am 12. Dezember 2020.

Shownotes:

pp136 – Himalaya Calling

Erik Peters steht für das ganz große Motorradabenteuer. Mut, Verzweiflung, Humor und Rock´n Roll sind die Zutaten für Reisegeschichten, die er in seinen Filmen erzählt. Mit seinem Kumpel Alain brach er in Köln auf, um über die höchsten Pässe der Welt bis nach Goa in Indien zu fahren. Auf dem Weg meisterten sie einen Berg mit vielen Stürzen und das Tor zur Hölle. Dabei warfen sie einen Sack voller Vorurteile über Bord. Aus diesen Erlebnissen entstand der Film „Himalaya Calling“. Darüber spricht Erik im Interview, das wir in der Polo Garage aufgenommen haben.

Shownotes: