wieder liegen geblieben

Pegaso in Lettland

Keine 24 Stunden hat es gedauert, jetzt ist sie wieder liegen geblieben. Am Montag sind Sonja und ich noch mit der Pegaso nach Essen ins Kino gefahren (Le Havre, sehr finnisch!). Die Maschine lief wie eine eins. Und gestern Abend auf dem Weg nach Witten geht wieder der Motor spontan aus. Wie schon in Estland und bei Uelzen, sie geht einfach aus. Es ist zum Brechen.

Pegaso läuft wieder

Pegaso läuft wieder

Zwei mal ist die Aprilia Pegaso damals nach der Baltikum Tour auf dem Rückweg nach Gieboldehausen liegen geblieben. Erst waren die hinteren Radlager im Eimer. Wir hatten das Glück, eine Werkstatt zu finden, die zufällig solche Lager da hatte und sie auch am Freitagnachmittag sofort einbauen konnte. Und wenige Kilometer weiter streikte dann wieder die Elektrik. Sechs Wochen sind seitdem vergangen. Der Automobilclub hat die Pegaso zur Werkstatt unseres Vertrauens gebracht und Peter hat lange gesucht, bis er die Fehler (es waren zwei!) gefunden hat. Eine defekte Steckverbindung und die CDI – Einheit haben die Maschine immer wieder spontan ausgeschaltet. Nun können wir sie endlich wieder fahren. Fast schon ungewohnt fühlt es sich an, wieder auf der guten alten Pegaso dahin zu knattern.

Jupiters Travellers

Ted Simon Foundation

Während ich in Indonesien unterwegs war, hat die Motorradreise – Legende Ted Simon (sieh Podcast #3)  am 6. Oktober eine Stiftung gegründet. Die Ted Simon Foundation will Menschen unterstützen, die mit dem Motorrad die Welt bereisen und die Welt an ihren Erlebnissen teilhaben lassen. Zur Eröffnung bekamen sechzehn Reisende den Titel “Jupiters Travellers” verliehen. Und ich gehöre zu den ersten, die sich so nennen dürfen. „Jupiters Travellers“ weiterlesen