pp118 – Namibia und Südafrika

Andreas Prinz, der “Schrauberprinz” und Susanne Urlichs reisten auf zwei Motorrädern durch Namibia und Südafrika. In diesem Live-Podcast, den wir im Polo Store Essen aufnahmen berichten sie von ihren Erlebnissen auf staubigen Sandpisten. In dieser Sendung ziehen wir die Gewinner des Buchs von Lea Rieck. In der übernächsten Sendung werden wir das Buch “Der alte Strom muss raus” des Schrauberprinzen verlosen unter denen, die uns wieder eine Sprachnachricht schicken.

Shownotes:

Hier noch ein paar Fotos von der Aufnahme:

Kenia

KENIA

Im Sommer 2018 unternahmen Sonja und ich eine Moped-Reise durch Kenia und jetzt komme ich endlich mal dazu, unser Abenteuer in Ostafrika aufzuschreiben:

Den ersten Kulturschock bekommen wir schon bei der Ankunft in Kenia. In der Millionenstadt Nairobi bricht der Verkehr regelmäßig zusammen. Zu viele Fahrzeuge kämpfen auf zu schmalen Straßen um jeden Zentimeter. Wir sind erstmal unterwegs in einem landestypischen Bus, einem „Matatu“. Diese klapprigen Kisten sind rollende Diskotheken, knallbunt angemalt, laute Musik und immer voll. Damit wir uns in diesem Chaos zurechtfinden, begleitet uns unser Freund Adam. In Deutschland lernten wir vor einigen Jahren den kenianischen Künstler Adam Masava kennen. Wir versprachen damals, ihn mal in seiner Heimatstadt Nairobi zu besuchen. Jetzt ist es soweit. Erschöpft vom langen Flug freuen wir uns, Adam wieder zu sehen. Er organisiert uns eine kleine Pension in der Nähe seines Ateliers, auf der quirligen Hauptstraße im Stadtteil South B. „Kenia“ weiterlesen

pp106 – Grace Mwari

Grace Mwari

On our trip through Kenya we met Grace Mwari, an african adventure – biker. In this interview Grace talks about how she learned to ride in Inida and why riding offroad became her passion. She also started a company called “Rhino Riders” who offers guided tours through Kenya. Experiencing the culture, the peoples and the wildlife of a country on a motorbike is something special, says Grace and we totally agree.

Shownotess:

pp102 – Ein Viertel der Welt

Tobias Köhn

Tobias Köhn fuhr mit einem kleinen Geländewagen quer durch Südafrika und Namibia bis Sambia. Im Interview erzählt er, wie ihn diese Reise veränderte. Der 26jährige Krefelder lernte sich selbst nicht nur anders kennen, sondern kehrte auch mit neuen Perspektiven zurück. In dem Film “Ein Viertel der Welt” verarbeitet Tobias dieses Abenteuer und lässt auch tiefe Einblicke in seine inneren Prozesse zu.

Im Anschluss sprechen Sonja und Claudio noch über das Horizons Unlimited Meeting 2018 und über junge Menschen, die eine Reise planen.

Shownotes: